Teichfolie Test 2021

Teichfolie-Test

In unserem Teichfolie Test haben wir uns einmal die Folien angesehen, die man für die Einrichtung eines Garten-, Schwimm- oder Fischteiches verwendet. Dabei haben wir die Preise verglichen und uns angesehen, wie gut sich die Folien verlegen lassen. Wichtig war es, dass dies auch für Teichliebhaber ohne Vorkenntnisse oder spezielle Werkzeuge möglich war.

Darüber hinaus kam es uns darauf an, dass die Folien strapazierfähig sind. Sie müssen das Wasser des Teiches für viele Jahre halten. Dabei müssen sie Steinen im Erdreich und Wurzeln widerstehen. Dazu kommen Frost, Hitze, UV-Strahlen und eine Menge Belastungen mehr. Nicht nur müssen sie das überstehen, sie dürfen dabei keine Giftstoffe an das Wasser oder den Boden angeben. Die aus unserer Sicht besten Produkte haben wir für Sie in unseren Top 6 zusammengefasst.


Was ist das Beste Teichfolie – Schnelle Antwort


Dinge, die Sie beim Kauf von Teichfolie beachten sollten

Der Kauf einer Teichfolie, um einen frischen neuen Teich zu erstellen oder einen bestehenden zu erweitern, ist keine Eile. Sie müssen sorgfältig abwägen, um sicherzustellen, dass das, was Sie kaufen, das Richtige für Sie ist und Sie lange halten können. Denken Sie daran, dass Ihre Teichfolie das Fundament Ihres Fischteichs ist. Je besser und solider es ist, desto höher sind die Chancen Ihres Teiches zu gedeihen.

Hier sind einige Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl treffen können.

Material– Das verwendete Grundmaterial der Teichfolie ist eines der ersten Dinge, die Sie überprüfen müssen. Die Dicke, die Gesamtkosten und die Langlebigkeit hängen vom Material ab. Entscheiden Sie sich für ozon- und UV-beständige Materialien.

Dicke– gemessen in mils, möchten Sie eine ausgewogene Dicke erhalten, denn je dicker der Liner ist, desto schwerer ist er. Wenn Sie jedoch etwas Leichteres wünschen, können Sie die Haltbarkeit der Teichfolie beeinträchtigen.

Haltbarkeit– Ihre Teichfolie ist immer Sonneneinstrahlung, Wasserdruck und Temperaturschwankungen ausgesetzt. Sie haben keine Kontrolle darüber, weil Mutter Natur das Sagen hat. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Wahl der Teichfolie diesen unkontrollierbaren Faktoren standhält.

Installation– Wenn Sie dies selbst planen, achten Sie darauf, dass Sie es einfach und ohne Spezialwerkzeug installieren können. Normalerweise werden Teichfolien in Rollen geliefert, daher müssen Sie die Abmessungen richtig einstellen, bevor Sie mit dem Entfalten beginnen, sonst haben Sie gerade ein größeres Problem geschaffen.

Größe– Beim Kauf Ihrer zukünftigen Teichfolie müssen Sie die genauen Maße Ihres Teiches kennen. Schätzungen werden nicht funktionieren.

Umweltfreundlich– Einige Teichfolien enthalten das Element Arsen. Arsen ist für Pflanzen und Tiere lebensgefährlich.

Elastizität– Ihre Teichfolie muss wie eine zweite Haut sein. Sie benötigen eine perfekte Passform, damit Ihr Fischteich ausgerichtet werden kann, insbesondere wenn Sie nicht den typischen rechteckigen Teich haben.

Siehe auch:


Die Top 6 im Teichfolie Test

1. Sika Premium PVC Teichfolie schwarz

Sika-Premium-PVC-Teichfolie-schwarz

Die Sika Teichfolie ist ein Markenprodukt, dass komplett in Deutschland hergestellt wird. Es besteht aus PVC und ist damit sowohl hochelastisch und zugleich reißfest. Der Hersteller gibt eine Garantie für 15 Jahre. Damit lässt sich ein Koiteich ebenso herrichten, wie ein Gartenteich, ein Teich zum Schwimmen, ein Bachlauf oder ähnliches.

Das Material ist UV-beständig, verrottet nicht und kann sowohl von Pflanzen, als auch von Fischen vertragen werden. Die gewünschte Stärke und die Maße können bei der Bestellung angegeben werden, so dass die Folie zugeschnitten geliefert wird.

Das größte Maß ohne Naht ist eine Breite von 2 m. Alles, was darüber hinausgeht, wird aus zwei oder mehr Bahnen zusammengeschweißt. Das heißt, es kommt für größer Teiche mit einer deutlichen Naht. Das ist jedoch in einem Teich kein Problem und fällt nicht auf. Auch wird es deutlich vom Hersteller angegeben.

Vorteile:

  • 15 Jahre Garantie
  • Reißfest
  • Gut für die Fische und Pflanzen verträglich

Nachteile:

  • Aus 2 m breiten Bahnen zusammengeschweißt

2. Heissner Teichfolie

Heissner-Teichfolien

Die HeissnerTeichfolie kommt mit nur einer Stärke und die ist 0,5 mm. Dabei können jedoch verschiedene Größen bestellt werden. Sie ist gegenüber dem Wetter und vor allem den UV-Strahlen beständig und ist damit ohne Probleme für viele Jahre im Einsatz.

Die Folie kann für Koiteiche, Schwimm- oder einfache Gartenteiche und sogar zur Auskleidung künstlicher Bachläufe geeignet. Sie ist biologisch unbedenklich und auch für die Fische bzw. die Pflanzen im Teich verträglich. Darüber hinaus ist sie reißfest und sie widersteht auch den Wurzeln der Pflanzen im Teich, als auch der Pflanzen, die um den Teich herum wachsen.

Wenn die Folie geliefert wird, kommt sie mit einem starken, chemischen Geruch. Sie sollte also vor der Verwendung ausgelüftet werden. Das geht am besten, indem man sie entsprechend über dem zukünftigen Teich ausrollt und dann nach einigen Tagen mit den Arbeiten weitermacht.

Vorteile:

  • Reißfest
  • Wurzelfest
  • Umweltverträglich

Nachteile:

  • Kommt mit einem starken, chemischen Geruch

3. Firestone EPDM Teichfolie

Firestone-EPDM-Teichfolie

Die Firestone Teichfolie ist vulkanisiert und kommt mit einer fixen stärke von 0,8 mm. Sie ist in bestimmten Zuschnitten erhältlich, die bei der Bestellung ausgewählt werden können. Das Verlegen erfolgt ohne Spezialwerkzeug und ohne besondere Vorkenntnisse. Dabei ist vor allem das geringe Gewicht der Folie bei den Arbeiten eine große Hilfe.

Die Folie passt sich den Konturen des Bodens absolut an. Sie gibt keine Schadstoffe, weder an den Boden noch an das Wasser, ab. Sie ist sehr widerstandsfähig. Das gilt sowohl für UV-Strahlen, für Ozon und für die Witterung insgesamt.

Bei der Herstellung werden keine Weichmacher eingesetzt, so dass die Folie auch mehr als 10 Jahre ohne Probleme überdauert. Darüber hinaus wird ein Sealmittel zum Verschließen von Löchern angeboten, die sich sogar unter Wasser verwenden lassen. So viel Qualität schlägt sich jedoch auch im Preis nieder.

Vorteile:

  • Sehr strapazierfähig
  • Sehr haltbar
  • Löcher lassen sich leicht auch unter Wasser schließen

Nachteile:

  • Ein wenig teurer

4. Pflanzwerk Premium PVC Teichfolien

Pflanzwerk-Premium-PVC-Teichfolien

Die Pflanzwerk Teichfolie kommt in einer Standardgröße mit einer Stärke von 0,6 mm. Sie wird komplett in Europa mit der entsprechenden Qualität hergestellt. Dadurch hat sie eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Sie wird in Dunkelgrau geliefert, um sich in das Bild des Teiches und des gesamten Gartens einzufügen und keinen störenden Anblick zu liefern.

Die Folie ist reißfest und widersteht auch Wurzeln. Darüber hinaus ist sie auch frostbeständig und sie kann UV-Strahlen ohne Probleme widerstehen. Sie ist sehr leicht und lässt sich dadurch auch ohne Spezialkenntnisse und ohne besonderes Werkzeug ganz schnell in Eigenregie verlegen.

Für das grobe Verlegen eignet sich die Folie sehr gut. Wenn es jedoch ein wenig feiner sein soll, ist sie ein wenig zu starr. Das kommt jedoch einfach davon, dass sie reißfest und wurzelbeständig ist. Das heißt, für einzelne Ecken oder besondere Bereiche muss man eben ein wenig mehr Zeit beim Verlegen einplanen.

Vorteile:

  • Sehr reißfest
  • Wurzelfest
  • Langlebig

Nachteile:

  • Für feinere Konturen ein wenig starr

5. Aquagart PVC Teichfolie

Hochwertige-PVC-Teichfolie

Die Aquagart Teichfolie ist vor allem für extreme Bedingungen gedacht. Damit widersteht sie UV-Strahlen, Kälte, Frost und auch Hitze und insgesamt dem Wetter. Weiterhin ist sie sehr robust und reißfest. Das heißt auch, dass sie Wurzeln der Pflanzen innerhalb des Teiches und am Teichrand problemlos widersteht. Das macht sie natürlich sehr langlebig.

Die Folie kommt frei von irgendwelchen Schadstoffen. Damit ist sie für den Garten und für den Teich bzw. die Pflanzen und Fische darin unbedenklich. Sie lässt sich leicht ohne Spezialkenntnisse oder besondere Werkzeuge verlegen.

Mit der Folie lässt sich ein Gartenteich ebenso einrichten, wie ein Wasserlauf oder ein Schwimmteich. Sie kommt jedoch mitunter mit einem leichten, chemischen Geruch. Dafür lässt man sie einfach ausgelegt ein wenig auslüften und spült sie einmal ab, bevor man den Teich mit ihr anlegt.

Vorteile:

  • Langlebig
  • Widerstandsfähig
  • Leicht zu verlegen

Nachteile:

  • Sollte vor dem Einsatz ausgelüftet werden

6. SolaDirect Robuste vorgeformte Einsätze für Fischteich

SolaDirect-Robuste-vorgeformte-Einsätze

Die SolaDirect Teichfolie ist vorgeformt und sehr leicht. Damit kann sie einfach für den eigenen Teich verlegt werden, auch wenn man über keine Erfahrung oder Vorkenntnisse verfügt. Sie ist widerstandsfähig und kann damit mit dem Wetter, UV-Strahlen und Frost fertigwerden. Auch ist sie reiß- und wurzelfest. Darüber hinaus verfügt sie über eine lange Lebensdauer.

Die Folie eignet sich zur Einrichtung eines Gartenteiches, fließenden Gewässers oder eines Schwimmteiches. Sie ist ungiftig und gibt keine Schadstoffe an das Wasser ab. Auch verrottet sie nicht und sie kann bei Bedarf repariert werden.

Wenn es um die Stärke geht, hätte die Folie ruhig ein wenig mehr vertragen können. Während sie durchaus widerstandsfähig ist, lässt das jedoch Zweifel an der Haltbarkeit aufkommen. Dafür aber ist der Preis sehr gut.

Vorteile:

  • Widerstandsfähig
  • Ungiftig
  • Leicht zu verlegen

Nachteile:

  • Ein wenig dünn

Was ist eine Teichfolie?

Teichfolie

Eine Teichfolie ist eine undurchlässige Aufbewahrung, die speziell für die Aufnahme von Flüssigkeiten, in diesem Fall des Fischteichwassers, entwickelt wurde. Die Ecke einer Teichfolie wird über einen Bodenhang gerollt und dann in einem Ankergraben befestigt. Alternativ kann es auch an einer senkrechten Wand aus Beton oder Holz befestigt werden. Teichfolien werden in der Regel auch in Rollen hergestellt.


Arten von Teichfolien

Teichfolien können Ihnen helfen, Ihrer Kreativität bei der Gestaltung Ihres Teiches freien Lauf zu lassen. Es gibt Ihnen die Freiheit, Ihrem Fischteich ein paar weitere Elemente hinzuzufügen, ohne die Effizienz Ihrer Teichfolie zu beeinträchtigen. Je nach Material gibt es hier die verschiedenen Arten von Teichfolien: EPDM-Teichfolie, RPE-Teichfolie, 3D-Teichfolie und PVC-Verbundfolie.

Teichfolie aus EPDM– dieser besteht aus Gummi und ist bekannt für sein elastisches, festes und strapazierfähiges Material. Normalerweise enthält dieses Material keine Weichmacher. Es ist auch resistent gegen sauren Regen und UV-Strahlung. EPDM wird normalerweise in Wasserbecken und Dachmaterialien und neuerdings auch in Teichen verwendet. Die EPDM-Version für Teiche ist jedoch auf Sicherheit für Fische und Pflanzen ausgelegt. Sie müssen sich keine Sorgen um giftige Substanzen machen, die Ihre Teichpflanzen und Fische schädigen können.

RPE Teichfolie– RPE- oder verstärkte Polyethylen-Liner sind ein Top-Favorit, da sie fast 3x stärker, aber 1/3 des Gewichts eines EPDMs sind. Die dafür verwendeten Materialien sind dicker und kostengünstiger. Ein Nachteil von RPEs wäre jedoch ihre Biegsamkeitseigenschaft. Da das verwendete Material dicker ist, müssen Sie bei der Biegsamkeit Kompromisse eingehen.

3D Teichfolie– diese Art von Teichfolie wird bei Teichbesitzern langsam zur Top-Option. Eine 3D-Teichfolie ist ein aus dem EPDM abgeleiteter Beutel, der jedoch speziell an die Größe und Form Ihres Teiches angepasst und angepasst wird. Das bedeutet, dass Sie vorhandene Falten nicht entfernen müssen. Sie müssen Ihre Teichfolie auch nicht selbst zuschneiden und aufkleben. Sie müssen nur die richtigen Abmessungen Ihres Teiches ermitteln und alles andere wird anschließend von Ihrem 3D-Teichfolien-Lieferanten erledigt.

Teichfolie aus PVC– etwas anders als EPDM- und 3D-Teichfolien verwendet die PVC-Folie ein glattes Material, das sich leicht an jede Form Ihres Teiches anpassen kann. Das bei diesem PVC-Liner verwendete Material kann geschweißt, aber bei Bedarf noch geklebt werden. Für Reparaturen stehen spezielle PVC-Teichfolienkleber zur Verfügung. Diese Art von Liner sollte ein paar Jahre halten, aber sie ist nicht beständig gegen UV-Strahlung. Es ist am besten, es nicht direkt unter dem brutalen Sonnenlicht zu haben.

Diese drei haben ihre einzigartigen Vor- und Nachteile als Teichfolien, so dass es stark an Ihnen liegt, zu bestimmen, welche Ihren Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.


Warum brauchen Sie Teichfolie?

Eine Teichfolie ist der einfachste Weg, um einen Fischteich nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Sie benötigen eine Teichfolie, da sie verhindert, dass das Wasser aus Ihrem Teich ausläuft oder versickert. Sie möchten möglichst keine Leckagen, da alle wichtigen Nährstoffe wie Magnesium, Kalzium und Selen mit dem Wasser entweichen können.

Um einen Teich mit einem natürlichen Boden zu erhalten, müssen Sie ihm ständig Wasser hinzufügen. Dies mag vor allem am Anfang keine große Sache sein, aber bei dem ständigen Wasserverlust kann das Auffüllen des Wassers zwei- oder dreimal pro Woche eine echte Unannehmlichkeit sein. Mit Teichfolien müssen Sie sich um diese Routine keine Sorgen machen.

Sie benötigen auch eine Teichfolie, da diese auch als Barriere fungiert, damit keine Verunreinigungen in den Teich gelangen können. Das Wasser vermischt sich nicht mit dem umgebenden Boden und Sie haben mehr Kontrolle darüber, wie Sie Ihr Teichwasser sauber halten. Es ist ein wesentlicher Bestandteil Ihres Teiches, da Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Chemikalien aus Insektensprays und Düngemittel Ihr Teichwasser verunreinigen. Sie können die Umwelt Ihrer Fische und Pflanzen gesünder halten.

Schließlich ist es am besten, eine Teichfolie zu haben, da sie dazu beitragen kann, Erosion um Ihren Pool herum zu verhindern, insbesondere wenn Sie einen natürlichen Boden haben. Die ständig wechselnden Temperaturen und der Regen können dazu führen, dass sich die Teichränder abnutzen und mit der Zeit die Größe und Form des Teiches verändern.


Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie findet man ein Leck in einer Teichfolie?

Wenn Ihr Teichwasser ständig Wasser verliert und dies nicht nur auf Verdunstung zurückzuführen ist oder Ihre Fische es unbegrenzt trinken, dann ist Ihr Wasserverlust höchstwahrscheinlich auf ein Leck zurückzuführen. Ja, Sie können ein Leck in Ihrer Teichfolie finden, aber es braucht Zeit und viel Geduld. Befolgen Sie diese Schritte und am Ende können Sie die erforderlichen Reparaturen durchführen, um das Leck zu beheben.

  1. Füllen Sie Ihren Teich mit dem entsprechenden Wasserstand.
  2. Trennen Sie die Pumpe.
  3. Lassen Sie Ihren Teich 24 Stunden ruhen.
  4. Überprüfen Sie nach der 24-Stunden-Marke den Wasserstand des Teichs. Wenn der Wasserstand gesunken ist, haben Sie das Leck bestätigt.
  5. Um festzustellen, wo das Leck liegt, lassen Sie einfach den Wasserstand sinken. Der Pegel, bei dem das Wasser aufhört zu fallen, befindet sich dort, wo sich das Leck befindet.

Wie repariert man Teichfolie?

Sobald Sie die Leckstelle eingegrenzt haben, haben Sie die Möglichkeit, einen Teichprofi hinzuzuziehen und ihm sowohl die Herausforderung als auch den Spaß zu überlassen. Wenn Sie jedoch das Eigentum übernehmen und das Leck beheben möchten, müssen Sie den genauen Ort des Lecks weiter lokalisieren. Befolgen Sie diese Schritte, damit Sie das Leck im Handumdrehen beheben können.

  1. Entfernen Sie alle Steine ​​und Pflanzen rund um den Teich, wo der Wasserspiegel aufgehört hat zu fallen. Achten Sie auf Einstiche im Liner.
  2. Sobald Sie es gefunden haben, legen Sie alle Ihre Patch-Materialien bereit. Stellen Sie sicher, dass es sich um das richtige Flickwerkzeug für den Typ Ihrer Teichfolie handelt.
  3. Führen Sie die erforderliche Patch-Reparatur durch.
  4. Sobald sie fertig und trocken sind, können Sie die Steine ​​wieder einsetzen und testen, indem Sie sie erneut mit Wasser füllen.

Drücke dir die Daumen, dass du das Loch erfolgreich repariert hast, sonst müsstest du es wiederholen.

Wie berechnet man die Größe der Teichfolie?

Es ist wichtig, die richtigen Maße für Ihre Teichfolie zu erhalten. Sie können die folgenden Messregeln verwenden, um die richtige Größe der Teichfolie zu ermitteln.

Die Länge lässt sich so berechnen:

Länge = Länge des Teiches an der längsten Stelle + Doppelte Teichtiefe + 2 für Überlappung

Während Sie die Breite berechnen können, indem Sie:

Breite = Breite des Teiches an der längsten Stelle + Doppelte Teichtiefe + 2 für Überlappung

Wenn Sie ein schützendes Anti-Wurzel-Tuch verwenden, können Sie dieselbe Formel wie oben verwenden.


Fazit

Unser Teichfolie Test hat eine Reihe von Produkten ergeben, die sich sehr gut für das Einrichten eines Teiches im eigenen Garten eignen. Vor allem stellen sie dabei keine großen Ansprüche an das fachliche Können oder an Werkzeuge. Dafür halten sie lange und sie widerstehen den Belastungen und dem Wind und Wetter. Aus dieser Liste können Sie Ihre Auswahl treffen und sich die Folie bestellen, die Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt.

5/5 - (2 votes)