Poolheizung Test 2021

Poolheizung-Test

Die Badesaison hängt stark vom Wetter ab. Mit einer Poolheizung kann sie jedoch wieder unabhängig werden, eher anfangen und später enden. Dafür braucht man jedoch ein zuverlässiges Gerät, das sich leicht installieren lässt, sicher im Betrieb ist und keinen großen Aufwand an Wartung mit sich bringt. Wir haben uns in unserem Poolheizung Test in dieser Hinsicht das Angebot auf dem Markt einmal angesehen. Unsere Favoriten finden Sie hier in den Top 6 zusammengefasst.


Was ist das Beste Poolheizung – Schnelle Antwort

Siehe auch:


Top 6 im Poolheizung Test

1. Steinbach Sonnenkollektor Pool Heizung

Steinbach-Sonnenkollektor-Pool-Heizung

Der Steinbach Sonnenkollektor verfügt über einen Anschluss mit einem Durchmesser von 38 mm. Er enthält ein Volumen von 12 l Wasser, welches über die Sonneneinstrahlung aufgeheizt wird. Es ist leicht möglich, die Heizleistung durch weitere Module zu erhöhen, um der Größe des Pools und dem vorherrschenden Wetter zu entsprechen.

Die Abmessungen eines Moduls betragen 110 x 69 x 14 cm. Es ist für alle Aufstellpools und dazu noch für Salzwasser geeignet. Damit lässt sich, je nach Anzahl der Module bzw. Größe des Pools, die Wassertemperatur leicht um bis zu 3 Grad erhöhen. Dabei wird eine Durchflussmenge von bis zu 10.000 Litern in der Stunde erreicht.

Die Installation ist an sich sehr einfach. Dafür wird ein Bypass empfohlen, doch dieser ist optional und kein Muss. Der Kollektor ist jedoch nicht winterfest und muss für die kalte Jahreszeit abgebaut werden.

Vorteile:

  • Flexibel durch das Zusammenwirken mehrere Module
  • Solarenergie
  • Hohe Durchflussmenge

Nachteile:

  • Nicht winterfest

2. Intex Heater Poolheizung für Kunststoff Frame Pool

Intex-Heater-Poolheizung

Die Intex Poolheizung lässt sich sehr einfach an den Pool anschließen. Dann wird das Wasser aus diesem entnommen, durch die Heizung geleitet und erwärmt in den Pool zurückgeleitet. Dabei muss man jedoch von Wasser ausgehen und von dem Umstand, dass sich Badende im Pool aufhalten können. Das heißt, dass das Wasser nicht heiß zurückkommt, sondern nur etwas erwärmt und sich dadurch das Aufheizen des Pools sehr langsam gestaltet.

Das Gerät hat eine Leistung von 3000 Watt. Je nach Umgebungstemperatur kann es das Wasser des Pools auf bis zu 35 Grad erwärmen. Ein Durchfluss-Sensor schaltet es automatisch ab, wenn kein Wasser mehr hindurchgeleitet wird.

Die Pumpe kann man für das Abschalten mit einer Zeitschaltuhr betreiben. Damit lässt sie sich jedoch nicht wieder einschalten. Das muss per Hand direkt am Gerät erfolgen, was verhindert, dass man den Pool in Abwesenheit auf die nötige Temperatur bringt und dann direkt hineinspringen kann.

Vorteile:

  • Temperaturen bis 35 Grad
  • Automatische Abschaltung, wenn kein Wasser hindurchfließt
  • Sehr einfaches Installieren

Nachteile:

  • Kann mit einer Zeitschaltuhr nur abgeschaltet, nicht eingeschaltet, werden

3. Oskar Solar Poolheizung

Oskar-Solar-Poolheizungen

Die Oskar Solar spart Energie und damit Kosten, während sie zugleich mit der Kraft der Sonne das Wasser erwärmt. Sie besteht aus Heizmatten, die sich auf Dächern oder einfach auf den Rasen legen lassen. Die Poolpumpe bewegt dann das Wasser durch die Kollektoren, wo es sich erwärmt, und danach zurück in den Pool.

In Abhängigkeit von der Sonne und der Größe des Pools, lässt sich damit dessen Wasser um bis zu 10 Grad erwärmen. Eine Matte hat dabei die Abmessungen 300 x 70 cm. Es wird dafür eine Pumpe mit einer Durchflussleistung von 2000 Liter gebraucht. Das heißt, dass ab einer Leistung von 3000 Liter auch gern zwei Matten betrieben werden können.

Im Lieferumfang sind zwei Matten enthalten. Es können, je nach Pumpleistung, beliebig viele weitere Matten zusammen genutzt werden. Diese sind besonders witterungsbeständig und damit entsprechend langlebig. Wer sie jedoch auf dem Dach anbringen möchte, muss unbedingt ein gesondertes Befestigungsset mitbestellen.

Vorteile:

  • Gute Heizleistung
  • Die Matten lassen sich nach Belieben kombinieren und erweitern
  • Zwei Matten im Lieferumfang enthalten

Nachteile:

  • Braucht für die Installation auf dem Dach ein gesondertes Befestigungsset

4. Bestway Flowclear Poolheizung

Bestway-Flowclear-Poolheizung

Die Bestway Poolheizung wird in China hergestellt. Sie bringt eine konstante Erwärmung, die je nach Größe des Pools bei 0,5 bis 1,5 Grad pro Stunde liegt. Das gesamte Volumen des Pools kann dabei bei bis zu 17.000 Liter betragen. Die Heizleistung reicht für eine Höchsttemperatur von 40 Grad.

Das Gerät lässt sich mit einer Filterpumpe bzw. Sandfilteranlage verbunden, die eine Durchflussleistung von 3785 Liter in der Stunde oder weniger aufweist. Ein Soft-Touch-Bedienfeld erlaubt eine einfache Einstellung und ein Sensor für den Wasserdurchfluss gibt Sicherheit. Dieser schaltet das Gerät ab, wenn kein Wasser mehr hindurchgelangt.

Dazu gibt es einen eigenen Fehlerstrom-Schutz, der sicherstellt, dass ein Auslösestrom von 10 mA nicht überschritten wird. Das Bedienfeld erlaubt es jedoch nicht, die Temperatur einzustellen. Man arbeitet also mit der vollen Leistung, wann immer man es einschaltet.

Vorteile:

  • Einfacher Aufbau
  • Schaltet sich ab, wenn kein Wasser hindurchfließt
  • Schutz vor Überspannung

Nachteile:

  • Keine Einstellung der gewünschten Temperatur

5. Steinbach Wärmepumpe Mini für Pools

Steinbach-Wärmepumpe-Mini-für-Pools

Die Steinbach Mini Poolheizung eignet sich für Becken mit einem maximalen Volumen von 20.000 Litern. Die Installation ist kinderleicht und lässt sich auch gern nachträglich vornehmen. Zugleich ist das Gerät wartungsarm, so dass es leicht aufzustellen, anzuschließen und zu betreiben ist.

Ein LED-Display macht die Heizung besonders benutzerfreundlich und intuitiv. Der Anschluss hat einen Durchmesser von 32 und 38 mm. Die Heizleistung liegt bei 3,9 KW. Die Durchflussmenge für das Wasser beträgt 1.500 bis 4.000 Liter in der Stunde. Im Betrieb ist das Gerät flüsterleise, so dass es beim Baden nicht auffällt.

Bleibt der Wasserdurchfluss aus, dann schaltet sich die Pumpe automatisch ab. Sie schaltet sich jedoch nicht von allein wieder ein, wenn das Wasser danach erneut durchfließt. Stattdessen muss sie von Hand erneut gestartet werden.

Vorteile:

  • Super leicht zu installieren
  • Einfache Bedienung
  • Kaum Betriebsgeräusche

Nachteile:

  • Automatisches Abschalten, aber nicht Einschalten

6. cs-trading ZELSIUS Solarheizung für Pool

cs-trading-ZELSIUS-Solarheizung-für-Pool

Die cs-trading ZELSIUS Poolheizung funktioniert als Sonnenkollektor. Dabei werden die einzelnen Elemente an die bereits vorhandene Poolpumpe angeschlossen. Damit fließt Wasser durch sie hindurch, welches die Wärme, die durch die Sonneneinstrahlung entsteht, aufnimmt und in den Pool zurückführt.

Das Heizen erfolgt ohne Stromverbrauch und der Aufbau ist spielend einfach. Die Module müssen nur ausgerollt und angeschlossen werden. Das geht direkt auf dem Rasen im Garten, auf einem eigenen Gestell oder auf einem Dach. Dabei sollten sie natürlich in der Sonne liegen. Es lassen sich beliebig viele Module zusammenschalten, um die für den Pool benötigte Heizleistung zu erbringen.

Die Abmessungen sind 600 x 80 cm. Die Module sollten für den Winter abgebaut werden, damit sie nicht beschädigt werden. Das heißt aber auch, dass man sie jeden Sommer neu installieren muss.

Vorteile:

  • Flexible durch das Kombinieren mehrerer Module
  • Stromsparend
  • Sehr einfacher Aufbau

Nachteile:

  • Muss für den Winter abgebaut werden

Was Sie vor dem Kauf einer Poolheizung beachten sollten

Es gibt viele Gründe, in die besten Poolheizungen zu investieren. Sie können bei folgenden Problemen helfen:

  • Sie können Ihr Schwimmbad früher im Jahr öffnen
  • den Wert Ihres Pools und Ihrer Immobilie zu steigern
  • Sie haben mehr Zeit zum Schwimmen
  • Sie haben die Möglichkeit, früh oder spät am Tag zu schwimmen, wenn es kein natürliches Sonnenlicht gibt.
  • Wenn Ihr Pool nicht genügend natürlichem Sonnenlicht ausgesetzt ist
  • Kinder in den Pool zu locken, wenn sie nicht gerne in kaltem Wasser schwimmen und wer tut das nicht?

Wie können Sie also am einfachsten den richtigen Typ von Poolheizung für Ihre Zwecke auswählen?

Orientieren Sie sich an diesen Hinweisen, um die am besten geeignete Heizung zu finden:

  • Heizgerätetyp
  • Größe Ihres Pools
  • Klima in Ihrer Region
  • Budget

Heizgeräte Typ

Poolheizungen gibt es in den folgenden Haupttypen:

  • Wärmepumpen
  • Solare Poolheizungen
  • Gas-Poolheizungen

Wärmepumpen

Eine Poolheizung mit Wärmepumpe nutzt Strom, um das Wasser in Ihrem Pool zu erwärmen. Dies geschieht nicht durch die Erzeugung von Wärme durch Elektrizität. Stattdessen nutzen diese Heizungen warme Luft, um das durch die Pumpe fließende Wasser zu erwärmen.

  • Vorteile: Niedrige jährliche Betriebskosten, umweltfreundlich, lange Lebensdauer (10 bis 20 Jahre)
  • Nachteile: Benötigt Strom, kostspielig in der Anschaffung, nicht ideal in kalten Klimazonen, erwärmt Wasser ziemlich langsam

Solare Poolheizungen

Solar-Poolheizungen bestehen aus Filtern, Pumpen, Solarkollektoren und Regelventilen.

Wenn Ihr Pool nie unter den Gefrierpunkt sinkt, ist eine nicht verglaste Solarheizung gut geeignet. Verglaste Heizungen sind robuster und für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen ausgelegt. Sie sind mit einer Glasabdeckung versehen und kosten daher etwas mehr. Dank teurerer Materialien wie Kupferrohren sind sie auch viel effizienter als unverglaste Solarheizungen.

  • Vorteile: Schnelles Aufheizen des Schwimmbeckens, unabhängig von der Umgebungstemperatur, kostengünstig, flüsterleiser Betrieb
  • Nachteile: Kostspielig im Betrieb, nicht so langlebig wie andere Poolheizungen

Gas-Poolheizungen

Gasbetriebene Poolheizungen werden entweder mit Propan oder Erdgas betrieben.

Diese Heizgeräte funktionieren, indem sie Wasser durch eine Brennkammer leiten. Das Wasser fließt durch warme Kupferschlangen in dieser Kammer, bevor es in Ihren Pool geleitet wird und die Temperatur erhöht.

Sie müssen zunächst die Kosten und die Verfügbarkeit von Propan- oder Erdgas in Ihrer Region prüfen, um die Möglichkeiten zu beurteilen. Die Kosten für diese beiden Heizungsarten sind ungefähr gleich. Was die Gaskosten betrifft, so ist Propan in der Regel mehr als doppelt so teuer wie Erdgas.

Wenn Sie sich für eine Gas-Poolheizung entscheiden, sollten Sie sich für eine mit elektronischer Zündung entscheiden, um einen sauberen und reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

  • Vorteile: Wartungsarm, erschwinglich, langlebig, einfach zu installieren, kostengünstig im Betrieb
  •  Nachteile: Oft groß und unattraktiv, schwierig zu steuernde Heizleistung, funktioniert nicht gut ohne

Größe Ihres Schwimmpools

Wenn es darum geht, herauszufinden, welche Art von Heizung Sie benötigen, sollten Sie die Größe Ihres Schwimmbeckens berücksichtigen.

Neben den Gesamtabmessungen sollten Sie sich folgende Fragen stellen…

Benutzen Sie Ihr Schwimmbecken nur an den Wochenenden? Wenn ja, sollten Sie eine Heizung bevorzugen, die das Wasser schnell auf Temperatur bringt, damit Sie die Zeit, die Sie im Pool verbringen, optimal nutzen können.

Möchten Sie das Wasser stets mäßig warm halten? In diesem Fall kann ein kleines Heizgerät gut funktionieren, aber es wird nicht ganz so energieeffizient sein.

Es lohnt sich, einige Zeit in diesen Bereich Ihrer Kaufentscheidung zu investieren, um sicherzustellen, dass Sie die effektivste und effizienteste Poolheizung erhalten.

Klima in Ihrer Region

Alle Poolheizungen funktionieren etwas anders, und sie haben Eigenschaften, die für unterschiedliche Klimazonen geeignet sind.

Wer das Glück hat, in einem Bundesland zu leben, in dem das ganze Jahr über die Sonne scheint, für den sind sowohl Solarheizungen als auch Wärmepumpen eine gute Wahl.

Gaspumpen hingegen sind im Allgemeinen die bessere Wahl für Bewohner nördlicherer Staaten mit extremeren Temperaturen.

Budget

Der Kaufpreis einer Poolheizung ist das erste, was Sie einplanen müssen.

Darüber hinaus sollten Sie aber auch die laufenden Betriebskosten einer Poolheizung berücksichtigen, bevor Sie Ihre Kreditkarte zücken.

Gasheizungen sind in der Regel am günstigsten zu kaufen. Je nach den Kosten für Erdgas oder Propangas in Ihrer Region kann diese Ersparnis jedoch schnell wieder zunichte gemacht werden.

Wärmepumpen sind in der Anschaffung teurer als Gaspumpen, und auch ihre Betriebskosten können deutlich höher ausfallen.

Eine Solar-Schwimmbadheizung ist in der Anschaffung bei weitem am teuersten, aber Sie profitieren dann von kostenloser Energie, was die Betriebskosten drastisch senkt.

Damit sollten Sie nun mehr als genug Informationen haben, um Ihre Entscheidung zu treffen. Behalten Sie diese Hinweise im Hinterkopf, und Sie sollten keine Probleme haben, auf einfache Weise die richtige Poolheizung zu finden.

Zum Abschluss des heutigen Tages haben wir die Antworten auf eine Handvoll der am häufigsten gestellten Fragen zu Poolheizungen zusammengestellt, damit Sie alles, was Sie brauchen, an einem Ort finden.


Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie langlebig ist eine Poolheizung?

Das hängt weitgehend von der Art der Heizung ab, die Sie kaufen, sowie vom Preis und der Verarbeitungsqualität. Ein durchschnittlicher Gasheizer hält vielleicht 6 oder 7 Jahre, während viele Wärmepumpen bis zu 20 Jahre halten. Solarheizungen hingegen haben in der Regel keine so lange Lebensdauer, auch wenn sie in der Anschaffung unerschwinglich sind.

Auf welche Temperatur sollte ich meinen Pool beheizen?

Auch hier kommt es darauf an. Die allgemein empfohlene Grundtemperatur beträgt 24 °C. Für Kinder oder ältere Menschen sollten Sie das Wasser auf 27 °C oder mehr aufheizen.

Wie viele Stunden mehr Schwimmzeit kann ich durch die Investition in eine Poolheizung gewinnen?

Sie könnten die Länge der Badesaison, die Sie normalerweise genießen, verdoppeln, was wiederum vom Klima abhängt.

Gibt es gesundheitliche Vorteile, wenn ich meinen Pool beheize?

Wenn Sie ein richtig beheiztes Schwimmbecken haben, können Sie noch mehr schwimmen, was von Ärzten und Physiotherapeuten als eine der umfassendsten Formen der Bewegung empfohlen wird. Schwimmen ist außerdem sehr gelenkschonend, im Gegensatz zum Laufen auf hartem Untergrund. Je angenehmer das Wasser in Ihrem Schwimmbecken ist, desto häufiger werden Sie es benutzen. Wiederholtes Auskühlen durch zu viel Körperwärmeverlust kann bei jungen und älteren Menschen Atemwegsinfektionen auslösen.

Welche Kosten verursacht die Beheizung eines Schwimmbeckens?

Zunächst müssen Sie die Anschaffungskosten für die Heizung und die Kosten für die Installation einplanen. Danach sollten Sie die monatlichen Kosten für den Brennstoff betrachten. Diese hängen natürlich von der Art der Heizung ab, für die Sie sich entscheiden. Sie müssen auch die Kosten für Reparaturen und Wartung berücksichtigen. Bevor Sie überhaupt über den Kauf eines Schwimmbads für Ihr Haus nachdenken, sollten Sie wissen, dass es einen angemessenen Betrag kostet, diese Dinge optimal in Betrieb zu halten. Um diese Kosten so weit wie möglich zu senken, sollten Sie sich für den richtigen Heizungstyp entscheiden, der Ihren Pool effizient beheizen kann. Verwenden Sie immer einen Poolfilter, und decken Sie Ihren Pool ab, wenn er nicht benutzt wird. Doch die gute Nachricht? Die Anschaffung eines Pools ist jeden Cent wert.

Warum funktioniert die Zündflamme an meiner Gas-Poolheizung nicht?

Dies ist wahrscheinlich das am häufigsten auftretende Problem bei dieser Art von Poolheizung. Prüfen Sie, ob der Gasdruck normal ist, und stellen Sie sicher, dass die Entlüftungsöffnungen nicht blockiert sind.

Das Wasser scheint auch nach dem Aufheizen nicht warm genug zu sein. Was muss ich tun?

Wenn sich das Wasser nicht warm genug anfühlt, brauchen Sie in den meisten Fällen nur den Thermostat zu verstellen. Manchmal deutet eine unzureichende Wassertemperatur aber auch auf eine Heizung hin, die für Ihren Pool nicht geeignet ist.

Warum ist Rost in meinem Schwimmbecken?

Es kann sein, dass die Chemikalien, die Sie in Ihrem Schwimmbecken verwenden, die Teile Ihrer Heizung korrodieren lassen. Wenn Sie in Ihrem Schwimmbecken Rost feststellen, sollten Sie als Erstes überprüfen, ob die verwendeten Chemikalien richtig dosiert sind.

5/5 - (1 vote)