Makita Akku Rasenmäher Test 2021

Makita-Akku-Rasenmaher-Test

Makita… Rasenmäher… was? Genau das waren meine Gedanken, als ich zum ersten Mal von dieser neuen Rasenmäherserie hörte.

Wenn Sie wie ich sind, denken Sie bei Makita wahrscheinlich an Elektrowerkzeuge. Das Unternehmen ist in dieser Kategorie seit vielen Jahren ein Kraftpaket. Erst vor kurzem haben sie mit der Herstellung von Geräten für den Außenbereich begonnen.

Der Makita Rasenmäher ist einer der jüngsten Zugänge in der 18V-LXT-Produktreihe. Die LXT-Kategorie von Makita hat eines der größten Angebote der Welt. Es ist wirklich verrückt, wie viele verschiedene Werkzeuge (über 275) es für diese 18V Batterien gibt.

In diesem Artikel werde ich alle Details und den Makita Akku Rasenmäher Test vorstellen.


Was ist das Beste Makita Akku Rasenmäher – Schnelle Antwort

Siehe auch:


Top 5 Makita Akku Rasenmäher Test

1. Makita Akku Rasenmäher DLM380Z 2x18V für Kleine bis Mittlere Rasenflächen

Makita-Akku-Rasenmäher-DLM380Z-2x18V

Der Makita DLM380Z Akku Rasenmäher hat einen innovativen 2 x 18V Antrieb. Damit schont er die Umwelt und ist zugleich auch recht günstig. Die Leerlaufdrehzahl liegt bei 3700 Umdrehungen in der Minute. Dabei beträgt die Schnittbreite 38cm. Das macht diesen Rasenmäher sehr gut für kleine und mittelgroße Flächen geeignet.

Der Holm ist in der Höhe verstellbar und kann so der Körpergröße des Bedieners angepasst werden. Ebenso ist er faltbar, so dass sich der Rasenmäher platzsparend verstauen lässt. Auch kann er durch einen integrierten Tragegriff sehr gut transportiert werden. Die Schnitthöhe wiederum kann in 6 Stufen zentral eingestellt werden.

Geliefert wird das Modell ohne Akku und ohne Ladegerät. Der Hintergrund ist, dass beides auch mit anderen Geräten von Makita kompatibel ist. Das heißt, hier kann man Geld sparen indem man ein Power Kit erwirbt und es dann für mehrere Geräte nutzt.

Vorteil:

  • Große Schneidleistung
  • In der Höhe verstellbar
  • Lässt sich platzsparend verstauen

Nachteile:

  • Wird ohne Akku und ohne Ladegerät geliefert

2. Makita Akku Rasenmäher DLM431Z 2x18V für Kleine bis Mittlere Rasenflächen

Makita-Akku-Rasenmähern-DLM431Z-2x18V

Der Makita DLM431Z Akku Rasenmäher ist umweltfreundlich und zugleich günstig, dank seines 2 x 18V Antriebs. Dafür wird er ohne Akku und ohne Ladegerät geliefert. Er ist jedoch wie alle Makita Geräte mit den gleichen Ladegeräten und Akkus kompatibel. Das heißt, man kann einfach bereits die vorhandenen Energiequellen nutzen oder ein Power Kit extra bestellen und dann für mehrere Geräte nutzen.

Dieses Modell eignet sich für kleinere und mittelgroße Flächen. Die Schnittbreite beträgt 43cm und die Schnitthöhe lässt sich in 13 Stufen einstellen. Das Gerät verfügt über einen Grasfangsack mit einer Füllstandsanzeige. Der Holm lässt sich in der Höhe einstellen und auch für das Verstauen falten.

Ein Tragegriff macht das Transportieren einfach. Die Aufhängung des Fangkorbs ist nicht ideal. Daher muss man oftmals mit der Hand nachhelfen und den Rasenschnitt nach hinten drücken, sonst kann er sich nicht vollständig füllen.

Vorteile:

  • Kraftvoll
  • Schnitthöhe in 13 Stufen einstellbar
  • Kann platzsparend gelagert werden

Nachteile:

  • Die Aufhängung für den Grasfangkorb ist nicht sehr gut gelungen

3. Makita DLM460Z Rasenmäher mit Werkzeugakku BL1850 für Mittelgroße Rasenflächen

Makita-DLM460Z-Rasenmäher-mit-Werkzeugakku-BL1850

Der Makita DLM460Z kann allein oder im Bundle mit einer Akku Heckenschere bestellt werden. Beide lassen sich mit den gleichen Akkus und dem gleichen Ladegerät betreiben. Der Rasenmäher eignet sich nicht nur zum Mähen, sondern auch zum Mulchen. Auch verfügt er über zwei Betriebsarten, einmal für volle Kraft und einmal für leises Mähen.

Die Schnittbreite beträgt 46cm und die Schnitthöhe lässt sich in 10 Stufen einstellen. Das Gerät ist langlebig und robust und verfügt über einen Schutz gegen Staub und auch gegen Spritzwasser. Am Grasfangkorb mit einem Volumen von 60 Litern befindet sich eine Füllstandsanzeige. Der Griff ist ummantelt, um ein angenehmes Greifgefühl zu vermitteln.

Der Holm kann für ein platzsparendes Lagern gefaltet werden. Auch befindet sich dort die Motorbremse in Form eines Bügels. Das heißt hier jedoch, dass man diesen beim Arbeiten ständig halten muss, was nach einer Weile tüchtig in die Finger geht.

Vorteile:

  • Der Holm kann zur Lagerung gefaltet werden
  • Kommt mit einer Akku Heckenschere
  • Langlebige Konstruktion

Nachteile:

  • Der Bügel für die Motorbremse belastet die Finger beim Mähen sehr stark

4. Makita DLM532Z Rasenmäher 2x18V für Mittelgroße bis Große Rasenflächen

Makita-DLM532Z-Rasenmäher-2x18V

Der Makita DLM532Z wird mit zwei 18V Akkus betrieben, die in Reihe geschaltet sind. Dafür sind zwei Halterungen vorhanden, in die die Akkus geschoben werden. Es werden jedoch weder die Akkus, noch das Ladegerät mitgeliefert, denn alle Makita Geräte sind mit den gleichen Energiequellen kompatibel. Dementsprechend hat man entweder bereits beides daheim oder man kann ein Power Kit extra bestellen und für mehrere Geräte verwenden.

Während des Mähens kann der Rasenschnitt in einem Fangkorb gesammelt werden. Alternativ ist es aber auch möglich, damit direkt wieder zu mulchen. Am Griff befindet sich eine Ummantelung, die das Führen des Gerätes vereinfacht und ein angenehmes Greifgefühl vermittelt.

Das Gerät ist dank eines Stahldecks sehr robust und langlebig. Theoretisch ist der Preis des Gerätes sehr gut. Wenn man jedoch bis zu 4 Akkus nachkauft, da keine mitgeliefert werden und man 2 oder 4 davon verwenden kann, geht es dann doch schon einmal ins Geld.

Vorteile:

  • Sehr robust
  • Kann auch mulchen
  • Einfaches Führen im Betrieb

Nachteile:

  • Der Preis ist nicht so gut, wenn man die Akkus hinzuaddiert

5. Makita DLM432PT2 Akku Rasenmäher mit Akku und Doppelladegerät

Makita-DLM432PT2-Rasenmähern

Der Makita DLM432PT2 Akku Rasenmäher verfügt über einen 2 x 18V Antrieb und kommt mit 2 Akkus. Diese sind im Gerät in Reihe geschaltet und werden in zwei separate Halterungen geschoben. Dazu ist auch noch ein Doppelladegerät im Lieferumfang enthalten, so dass sich beide Akkus zur gleichen Zeit aufladen lassen.

Der Holm ist in der Höhe verstellbar und kann so an die Körpergröße des Bedieners angepasst werden. Auch lässt er sich komplett falten, so dass ein platzsparendes Lagern möglich ist. Die Räder sind nach innen versetzt, so dass man bis an den Rand mähen kann. Der Grasfangsack hat ein Volumen von 50 Liter und verfügt über eine eigene Füllstandsanzeige.

Die Abdeckung der Akkus ist ein wenig suboptimal. Dort gelangt immer ein wenig Gras hinein, dass man dann entfernen muss. Ansonsten lässt er sich gut nutzen und auch die Lautstärke hält sich in Grenzen.

Vorteile:

  • Der Holm ist in der Höhe verstellbar
  • Die Räder sind nach innen versetzt
  • Akkus und Doppelladegerät sind im Lieferumfang enthalten

Nachteile:

  • Die Abdeckung für die Batterien könnte besser konstruiert sein

Was man vor dem Kauf eines Makita Akku Rasenmäher beachten sollte

Wenn Sie sich für einen Makita Akku Rasenmäher entschieden haben, müssen Sie Dutzende von Modellen aus vielen verschiedenen Modellen durchsuchen. Wir hoffen, dass unsere oben genannten Topmodelle Ihnen dabei geholfen haben, Ihre Auswahl ein wenig einzugrenzen, aber es ist immer noch wichtig, dass Sie wissen, welche Funktionen am besten für Ihren Garten geeignet sind.

Spannung

Die meisten Akku Rasenmäher haben eine Batterie (oder manchmal zwei Batterien, die zusammenarbeiten) mit einer Spannung zwischen 36 Volt und 18 Volt. Im Allgemeinen gilt: Je höher die Spannung, desto leistungsfähiger ist der Rasenmäher und desto länger hält der Akku mit einer einzigen Ladung.

Eine höhere Spannung bedeutet aber auch einen höheren Preis und einen schwereren Mäher. Wenn Sie einen kleinen Garten, ein knappes Budget oder eine begrenzte Körperkraft haben, sind Sie mit einem kleineren Rasenmäher mit niedrigerer Spannung wahrscheinlich besser bedient.

Betriebsdauer

Unabhängig von der Marke der Batterie oder ihrer Spannung hängt die Laufzeit immer von den Bedingungen in Ihrem Garten ab und davon, wie viel Arbeit der Mäher leisten muss, um den Garten zu bearbeiten.

Ein Mäher kann zum Beispiel mit einer einzigen Ladung eine Stunde lang laufen, während Sie das Gras trimmen, das bereits ordentlich und kurz ist. Derselbe Mäher mit derselben Batterie läuft vielleicht nur 30 Minuten, wenn Sie dichtes Gras schneiden, das seit mehreren Monaten nicht gemäht wurde.

Die Laufzeit, die Sie auf den Websites der Hersteller (und in diesem Preisleitfaden) finden, ist in der Regel die maximale Laufzeit des Akkus bei einer vollen Ladung. Diese maximale Betriebszeit kann zwischen 20 und 100 Minuten liegen, je nach Batteriespannung, Größe des Mähers, ob er selbstständig oder manuell angetrieben wird, und anderen Faktoren.

In den meisten Fällen können Sie einen batteriebetriebenen Rasenmäher etwa 30 Minuten am Stück betreiben, auch wenn die im Internet angegebene maximale Betriebsdauer höher ist.

Ein Vergleich der maximalen Betriebsdauer verschiedener Rasenmäher kann Ihnen jedoch eine gute Vorstellung davon vermitteln, welche Geräte in der Regel länger laufen. Überlegen Sie, wie lange Sie normalerweise zum Mähen des Rasens brauchen, und suchen Sie nach Möglichkeit einen Mäher mit einer längeren maximalen Laufzeit als dieser.

Schnittbreite

Die Breite des Mähdecks eines Mähers bestimmt die Grasfläche, die er in einem Durchgang mähen kann. Das ist ganz einfach: Ein Mäher mit einer Schnittbreite von 53cm schneidet das Gras in 53cm breiten Schwaden.

Typische Schnittbreiten von Schubmähern reichen von 35 bis 55cm. Größere Schnittbreiten eignen sich natürlich besser für größere Gärten, da Sie damit mehr Fläche in kürzerer Zeit mähen können und schneller fertig sind.

Ein kleinerer Mäher mit einer geringen Schnittbreite am unteren Ende dieser Spanne könnte für Ihre Bedürfnisse besser geeignet sein, wenn:

  • Sie haben einen kleinen Garten
  • Sie haben begrenzten Lagerraum zur Verfügung
  • Ihr Garten hat viele Hindernisse, die Sie umgehen müssen (Blumenbeete, Landschaftsdekoration usw.)

Gewicht

Einer der größten Vorteile akkubetriebener Rasenmäher ist, dass sie in der Regel viel leichter sind als ihre benzinbetriebenen Geschwister. Aufgrund des Gewichts des Akkus sind sie jedoch nicht ganz so leicht wie kabelgebundene Elektrorasenmäher.

Achten Sie dennoch auf das Gewicht des jeweiligen Modells, bevor Sie Ihre endgültige Wahl treffen. Akku-Rasenmäher können schwer sein, wenn sie groß sind und viele Batterien benötigen (das Modell von Yard Force auf unserer Bestenliste wiegt mehr als 45kg).

Schwerere Rasenmäher erfordern mehr Kraftaufwand beim Schieben und lassen sich schwieriger in enge Kurven manövrieren.

Preisklasse

Der wohl größte Nachteil eines akkubetriebenen Geräts ist sein Preis im Vergleich zu einem benzinbetriebenen oder kabelgebundenen Elektrogerät. Im Allgemeinen ist ein akkubetriebener Rasenmäher der teuerste, den Sie kaufen können.


Über Makita

Rasenmähern

Makita-Rasenmäher haben sich in den letzten Jahren auf dem Markt durchgesetzt und sich einen Namen gemacht. Das liegt daran, dass sie sich mit Batterien auskennen. Sie haben 2004 den allerersten bürstenlosen Motor entwickelt (den Typ, den alle Hersteller von Elektromähern verwenden).

Der Makita Rasenmäher kann dort einspringen, wo bisher Benzinrasenmäher eingesetzt wurden, und leistet genauso gute, wenn nicht sogar bessere Arbeit. Aber nur weil sich ein Unternehmen mit Batterien auskennt, heißt das noch lange nicht, dass es auch einen guten Rasenmäher herstellen kann…


Warum brauchen Sie einen Makita Akku Rasenmäher?

Wenn es an der Zeit ist, einen neuen Rasenmäher zu kaufen, müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie ein gasbetriebenes, ein schnurgebundenes oder ein schnurloses Elektromodell möchten. Im Folgenden finden Sie einige Vor- und Nachteile akkubetriebener Rasenmäher, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen sollen.

Vorteile akkubetriebener Rasenmäher:

  • Umweltfreundlich; keine schädlichen Emissionen
  • Kein Kabel erforderlich
  • Einfacher Start per Knopfdruck
  • Wartungsarm
  • Leiser als Benzin Rasenmäher
  • Leichter als Benzin Rasenmäher

Nachteile von batteriebetriebenen Rasenmähern:

  • Sie laufen nur so lange, wie die Batterieladung reicht
  • Nicht so leistungsstark wie Gasrasenmäher
  • Teurer als gasbetriebene oder kabelgebundene Elektrorasenmäher

Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie lange hält ein Makita Akku Rasenmäher?

Wenn Sie sich für einen hochwertigen Akku-Rasenmäher mit solider Konstruktion entscheiden und ihn über Jahre hinweg gut pflegen, sollte Ihr Mäher etwa 10 Jahre halten. Den Akku müssen Sie im Laufe der Lebensdauer des Mähers ein paar Mal austauschen, normalerweise alle 3 bis 5 Jahre.

Wie wird ein batteriebetriebener Rasenmäher gepflegt?

Elektrorasenmäher sind im Allgemeinen viel wartungsärmer als Benzinrasenmäher, aber “wartungsarm” bedeutet nicht “wartungsfrei”. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihren Mäher so lange wie möglich in Topform halten können:

  • Schärfen Sie das Mähmesser regelmäßig.
  • Kratzen Sie mehrmals während der Mähsaison das Schnittgut vom Fahrwerk ab.
  • Schmieren Sie die Radachsen mindestens einmal im Jahr.
  • Reinigen Sie das Akkufach und den Motor mindestens einmal im Jahr mit einem Gebläse oder einem Luftkompressor von Staub und Ablagerungen.

Was bedeutet LXT bei Makita Werkzeugen?

Die meisten Leute fragen nach der Bedeutung von LXT bei Makita-Geräten. Die Antwort ist, dass es sich um die Lithium-Ionen Xtreme-Technologie handelt, die eine längere Betriebszeit ermöglicht. Sie ist bekannt für ihre erhöhte Effizienz und Produktivität.

Werden Makita-Rasenmäher mit Batterien geliefert?

Das ist etwas sehr Wichtiges, auf das man achten sollte. Für jeden Mäher gibt es verschiedene Pakete. Die meisten Teilenummern mit der Endung “Z” beziehen sich nur auf das Gerät. Das Teilenummern mit der Endung PT” werden mit 2 Batterien geliefert. Die Teilenummern mit der Endung “PT1” oder “CM1” schließlich enthalten 4 Batterien und können 4 Batterien aufnehmen.

Wenn Sie sich diese Rasenmäher online ansehen, wird in den meisten Beschreibungen angegeben, ob und wie viele Batterien mitgeliefert werden. Wenn er nicht mit Batterien geliefert wird, heißt es normalerweise “Nur Werkzeug”.


Fazit

Unser Makita Akku Rasenmäher Test hat eine Auswahl sehr guter Modelle erbracht, die Sie hier in unseren Top 5 zusammengefasst finden. Sie alle zeichnen sich durch eine gute Schneidleistung aus. Auch sind sie im Betrieb nicht zu laut und sie lassen sich einfach bedienen. Werden sie nicht gebraucht, können sie platzsparend gelagert werden. Nun können Sie sich das Passende aus dieser Auswahl aussuchen.

5/5 - (1 vote)