Gartenpool Test 2021

Gartenpool-Test

Ein Gartenpool ist eine willkommene Abkühlung im heißen Sommer. Dafür gibt es auf dem Markt eine Reihe sehr guter und natürlich auch einiger anderer Produkte. Um die Streu vom Weizen zu trennen, haben wir uns für Sie in unserem Gartenpool Test ein wenig umgesehen. Die besten Modelle haben wir in unseren Top 6 zusammengefasst.


Was ist das Beste Gartenpool – Schnelle Antwort

Siehe auch:


Top 6 im Gartenpool Test

1. Intex Rectangular Frame Pool Aufstellpool

Intex-Rectangular-Frame-Pool-Aufstellpool

Der Intex Gartenpool ist als rechteckiger Aufstellpool ausgeführt und hat die Abmessungen 300 x 200 x 75 cm. Eine robuste und vor allem starke Folie bildet die eigentlichen Poolwände. Sie besteht aus einem sehr reißfesten Gewebe aus PVC. Damit ist siereißfest genug, um dem Wasser und vor allem seinem Gewicht bei diesem Volumen ausreichend zu widerstehen und die Dichtigkeit zu garantieren.

Die Montage ist sehr einfach und kann in wenigen Minuten erledigt werden. Der Rahmen ist seinerseits verzinkt und pulverbeschichtet. Damit kann ihm weder das Wasser des Pools noch die Witterung etwas anhaben, so dass er sehr langlebig ist und auch die einzelnen Jahreszeiten gut überstehen kann.

Im Lieferumfang ist nur der Pool enthalten. Ein Filtersystem muss bei Bedarf extra bestellt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die angegeben Maße des Herstellers sich auf das Innere des Pools beziehen. Dazu sollte man ruhig noch einmal 20 cm nach jeder Seite dazurechnen, um die Stützen miteinzuschließen.

Vorteile:

  • Sehr haltbare Folie
  • Leicht aufzubauen
  • Verzinkter und beschichteter Rahmen

Nachteile:

  • Man braucht ein wenig mehr Platz als nur die angegebenen Innenmaße des Pools

2. Bestway Pool rechteckig für Kinder

Bestway-Pool-rechteckig-für-Kinder

Der Bestway Pool ist aufblasbar und kommt mit den Maßen 201 x 150 x 51 cm. Damit ist er sowohl groß genug, vor allem für Kinder ab 6 Jahre, und er lässt sich ultraleicht aufbauen. Alles was man machen muss, ist, die Pumpe anzuschließen, anzuschalten und ein paar Minuten zu warten. Danach kann das Wasser eingefüllt werden, was dann jedoch bei dem Volumen ein wenig dauern kann.

Als Material kommt sehr robustes Vinyl zum Einsatz, so dass der Pool sehr lange haltbar ist. Ein integriertes Ablassventil lässt das Wasser nach dem Spaß auch leicht wieder verschwinden. Zusammengelegt lässt er sich platzsparend aufbewahren und in der nächsten Saison einfach wiederverwenden.

Ein selbstklebendes Set von Reparaturflicken erlaubt es, kleine Reparaturen selbst vorzunehmen. Der Preis ist sehr gut, doch dafür bekommt man Abmessungen, die nicht immer mit den Angaben übereinstimmen. Hier muss man dann entsprechend flexibel reagieren können.

Vorteile:

  • Sehr einfach aufzubauen
  • Platzsparend zu lagern
  • Einfach zu entleeren und abzubauen

Nachteile:

  • Die Herstellerangaben bezüglich der Abmessungen sind eher Näherungswerte

3. Intex Easy Set Gartenpool

Intex-Easy-Set-Gartenpool

Der Intex Easy Set macht seinem Namen alle Ehre. Er besteht aus einem runden Pool mit einem Durchmesser von 305 cm und einer Höhe von 76 cm. Das Aufstellen ist so einfach, dass man sich nicht die Mühe machen muss, die Anleitung zu befragen. Einfach auf dem Boden auslegen, mit der Pumpe aufblasen und schon ist man fertig bzw. dann fehlt nur noch das Wasser, welches etwas länger braucht.

Das Material besteht aus drei Lagen und ist damit extra widerstandsfähig, so dass der Pool eine lange Lebensdauer aufweist. Ein Rückschlagschutz für das Luftventil erlaubt es, beim Aufblasen die Pumpe einmal abzusetzen, ohne dass sofort die ganze Luft wieder verschwindet.

Ebenfalls ist ein Ablassventil vorhanden, welches doppelt gesichert ist. Dazu kommt eine Absperrvorrichtung für eine Filteranlage, sollte das Wasser länger im Pool bleiben. Es wäre nett vom Hersteller, eine kleine Anleitung zur Wasserreinheit mitzuliefern, so dass Anfänger wissen, wie sie zum Beispiel Algen vermeiden.

Vorteile:

  • Super leicht aufzubauen
  • Super Schutz für das Ablassventil
  • Absperrvorrichtung für eine Filteranlage

Nachteile:

  • Eine Anleitung für neue Nutzer über das Erhalten der Wasserqualität wäre eine große Hilfe

4. Intex Metal Frame Aufstellpool

Intex-Metal-Frame-Aufstellpool

Der IntexMetal Frame Gartenpool ist ein Aufstellpool, der sich super einfach aufbauen lässt. Das Zusammenstecken des Rahmens erschließt sich praktisch von allein, ebenso, wie die Folie angebracht werden muss. Dabei bringt er einen Durchmesser von 366 cm mit und dazu noch eine Höhe von 76 cm.

Die Folie selbst ist sehr robust und reißfest. Damit bleibt der Pool sehr lange erhalten und er kann nach dem Auseinandernehmen platzsparend gelagert werden. Das Beste ist jedoch, dass auch eine Filteranlage mitgeliefert wird. Diese arbeitet mit sicheren 12 V, so dass man sich beim Baden keine Sorgen machen muss.

Der Rahmen ist sehr stabil, da er durch zusätzliche Stützen verstärkt wird. Die Pumpe selbst reicht jedoch nicht, um mit dem Filter für eine ausreichende Wasserqualität bei starker Nutzung zu sorgen. Daher sollte man ein paar Tabs mit Mitteln gegen Algen verwenden, denn sonst lädt das Wasser bald nicht mehr zum Baden ein.

Vorteile:

  • Mit eigener Filteranlage
  • Super leicht aufzubauen
  • Sehr stabil und widerstandsfähig

Nachteile:

  • Die Filteranlage ist für eine starke Nutzung unterdimensioniert

5. Bestway Power Steel Framepool-Set

Bestway-Power-Steel-Framepool-Set

Der Bestway Power Steel Pool lässt sich super einfach aufbauen. Dabei hat er die Form eines Ovals mit den Abmessungen 427 x 250 x 100 cm. Der Lieferumfang umfasst jedoch nicht nur den Pool, sondern ein rundum sorglos Paket. Dafür gibt es eine Sicherheitsleiter und eine Filterpumpe, die beide viel Spaß mit dem Pool für eine lange Zeit garantieren.

Die Sicherheitsleiter verhindert, dass kleine Kinder einfach so ohne Aufsicht in den Pool gelangen können. Auch geben sie allen anderen einen super komfortablen Weg in das Wasser. Die Filterpumpe hält das Wasser super sauber und den Pool hygienisch. Dazu gehören antimikrobielle Kartuschen, die auch noch die letzten Erreger und Algen im Wasser beseitigen.

Der Rahmen selbst ist sehr stabil und die Folie ist reißfest. Damit kann der Pool, einmal aufgebaut, lange stehengelassen werden. Alternativ kann er auch wieder zerlegt und platzsparend gelagert werden. Die Anleitung selbst ist jedoch unnötig kompliziert, da sie als Sammelanleitung alle Modelle umfasst. Das macht es dann schwer, sich am Anfang zu orientieren. Zum Glück erschließt sich das Meiste jedoch von allein.

Vorteile:

  • Super haltbar
  • Mit sehr wirksamer Filteranlage
  • Mit bequemer Sicherheitsleiter

Nachteile:

  • Die Anleitung ist unnütze kompliziert

6. Intex Schwimmbecken Gartenpool Set Prism Rondo

Intex-Schwimmbecken-Gartenpool-Set-Prism-Rondo

Bei dem Intex Schwimmbecken handelt es sich tatsächlich auch um ein rundum sorglos Paket. Dieses besteht aus dem eigentlichen Pool, der als Framepool in runder Form ausgeführt ist. Der Durchmesser beträgt 366 cm und die Höhe 99 cm. Dazu kommen eine Sicherheitsleiter und eine Filteranlage.

Die Sicherheitsleiter hat ein Belastungsmaximum von 136 kg. Die Stufen lassen sich entfernen, so dass Kinder nicht einfach unbeaufsichtigt in den Pool gelangen. Der Filteranlage bringt es auf eine Leistung von 2.271 Liter in der Stunde und verfügt über die Intex Wasserbelebungstechnologie. Damit bleibt die Qualität des Wassers auch bei einer ständigen Benutzung erhalten.

Die Folie ist sehr reißfest und der Rahmen sehr stabil. Trotz der an sich sehr guten Filteranlage sollte man hier aber noch ein chemisches Mittel gegen Algen einsetzen, damit der Badespaß erhalten bleibt.

Vorteile:

  • Super einfach aufzubauen
  • An sich guter Filter
  • Sehr stabil und widerstandsfähig

Nachteile:

  • Die Filteranlage braucht ein wenig Hilfe

Was ist bei der Wahl des Gartenpools zu beachten?

Bei der Auswahl des besten Gartenpools spielen Größe und Form, Tiefe, Linertyp und -stärke des Pools sowie die bestehende Gartengestaltung eine große Rolle. Sie sollten auch bedenken, wie viel Sie Mühe in den Pool investieren wollen.

  • Bodenart/vorgesehener Einbauort

Pools erfordern eine strategische Positionierung im Garten. Einige Städte haben Vorschriften, die festlegen, wie nahe an einer Grundstücksgrenze oder einem Strommast ein Gartenpool aufgestellt werden darf. Generell sollte der Pool nicht in der Nähe von Bäumen, Stromleitungen, auf Beton und in der Nähe von anderen Gartenanlagen oder Objekten aufgestellt werden, die das Poolmaterial beschädigen oder Schutt in den Pool einbringen könnten. Auch der Boden muss flach und waagerecht sein. Ein unebener Boden führt dazu, dass das Wasser mehr Druck auf bestimmte Bereiche des Pools ausübt, was die Gesamtstruktur schwächen kann.

  • Größe und Form des Pools

Gartenpools sind entweder rechteckig, quadratisch, oval oder rund. Wenn Sie sich für einen Pool entscheiden, messen Sie den verfügbaren Platz aus. Lassen Sie genügend Platz, in der Regel 1 bis 1,5 Meter um das Pool herum, damit es leicht zu betreten, zu reinigen und zu pflegen ist. Die Abmessungen sollten auch zeigen, welche Form am besten passt. Rechteckige und quadratische Becken bieten mehr nutzbaren Raum. Runde Becken haben jedoch weniger Nähte. Ovale Becken erfordern eine zusätzliche strukturelle Unterstützung an den geraden Seiten, um Ausbeulungen zu vermeiden.

  • Pooltiefe

Die geeignete Pooltiefe hängt davon ab, wer den Pool benutzt. Manche Kinderbecken haben Wände, die nur 12 oder 15 cm hoch sind und 7 oder 10 cm Wasser enthalten.

Tiefere Becken sind für ältere Schwimmer gedacht. Die Wandhöhen für Gartenpools reichen von 7 cm bis 1,2 Meter. Die meisten Hersteller empfehlen, das Pool zu 90 Prozent zu füllen.  Höhere Wände bedeuten, dass das Pool mehr Wasser fasst, was die Tiefe vergrößert, und auch mehr Pflege erfordert, z. B. häufige Filterwechsel und zusätzliche Schmutzbeseitigung.

  • Art und Dicke der Poolauskleidung

Eine Auskleidung schützt den Pool, hält das Wasser zurück und trägt zur Erhaltung der Gesamtstruktur des Pools bei. Es gibt vier Arten von Abdeckungen: mit Überlappung, mit Wulst, mit J-Haken (unibead) und eine dehnbare. Die Auskleidungen werden auf unterschiedliche Weise am Pool befestigt, und einige, wie die dehnbaren Modelle, eignen sich besser für größere Pools als andere. Die Folie muss flexibel sein, damit sie sich der Form des Beckens anpasst, und sie muss stark genug sein, um das Wasser zu halten, darf aber nicht so dick und schwer sein, dass sie nicht mehr zu handhaben ist. Eine Dicke von etwa 20 mm stellt ein gutes Gleichgewicht zwischen Stärke, Flexibilität, Dicke und Gewicht dar.

  • Einfacher Einbau 

Käufer von Gartenpools müssen entscheiden, wie viel Zeit sie für den Einbau des Pools einsetzen wollen. Aufblasbare Pools sind bei weitem am einfachsten zu installieren und abzubauen. Mit einer Pumpe lassen sich einige in weniger als fünf Minuten aufblasen. Andere Modelle, wie z. B. Kunstharz- oder Halbtiefgaragenpools, erfordern eine ähnliche Installation wie ein Tiefgaragenmodell. Der Boden muss geebnet und mit Sand aufgefüllt werden, damit das Becken nicht durchlöchert wird. Der Einbau kann mehrere Stunden dauern und erfordert drei oder vier Erwachsene.

  • Sicherheits- und Genehmigungsanforderungen

In einigen Städten ist für den Einbau eines Pools eine Genehmigung erforderlich, während in anderen Städten die gleichen Sicherheitsanforderungen gelten wie für Einbaumodelle. Möglicherweise müssen Sie den Pool auch in einem bestimmten Abstand von der Grundstücksgrenze aufstellen. Erkundigen Sie sich bei den zuständigen Behörden, damit Sie mit dem Einbau Ihres Pools auf Nummer sicher gehen können.

  • Erforderliche Pflege

Kleine, aufblasbare Pools, die nach jedem Gebrauch geleert werden, benötigen fast keine Pflege. Sie müssen lediglich nach jedem Gebrauch geleert und getrocknet werden. Ein Pool, der Hunderte von Litern Wasser fasst, ist eine andere Sache. Der Pool benötigt möglicherweise eine Pumpe und Filter, um das Wasser umzuwälzen und Schmutzpartikel zu entfernen, sowie Chlortabletten oder Salz für Salzwassersysteme. Möglicherweise müssen Sie auch gelegentlich Schockbehandlungen durchführen, um das Algenwachstum zu verhindern. Auch der Chlor- und pH-Wert sollte regelmäßig überprüft werden.


Arten von Aufstellpools

Aufstellpools

Sie können zwischen verschiedenen Arten von Aufstellpools wählen. Die meisten sind leicht selbst zu installieren, aber einige erfordern professionelle Hilfe. Hier sind einige der beliebtesten Typen, aus denen Familien wählen können:

Aufblasbare — Aufblasbare Pools lassen sich am einfachsten durch Aufblasen und Entleeren auf- und abbauen. Sie sind auch günstiger als Schwimmbecken aus Stahl, Aluminium oder Harz. Ein Nachteil ist, dass sie anfällig für Löcher und Überlaufen sein können.

Kinderpools — Die meisten Kinderpools sind klein und aufblasbar. Einige sind mit zusätzlichen Designs ausgestattet, die für Spaß sorgen. Unabhängig davon, wie flach diese Becken sind, müssen die Eltern die Kinder beim Spielen im Auge behalten.

Stahlrahmen  — Schwimmbecken aus Stahl sind langlebig und verformungsbeständig. Diese Schwimmbecken sind im Allgemeinen stabiler als Schwimmbecken aus Aluminium oder Kunststoff. Ein Nachteil ist, dass Stahlschwimmbecken mit der Zeit rosten können, es sei denn, Sie kaufen eines mit einer galvanischen Beschichtung.

Aluminiumrahmen  — Aluminiumbecken sind zwar leichter als Stahl, aber dennoch stabil und korrosionsbeständig. Allerdings sind Aluminiumpools ohne die richtige Beschichtung anfällig für Oxidation.

Harzrahmen —  Harz ist eine Art von Kunststoff, aber diese Pools sind immer noch stark und für den Einsatz im Freien gebaut. Harzbecken können mit der Zeit verblassen und Risse bekommen.


Gartenpool-Zubehör

Informieren Sie sich über das Zubehör des Bausatzes, den Sie kaufen möchten. Einige Aufstellpools werden mit einer ganzen Reihe von Zubehörteilen geliefert, andere wiederum nicht. Wenn Sie das Zubehör separat kaufen müssen, können sich die Kosten in manchen Fällen auf denselben Betrag belaufen wie der Kaufpreis Ihres Pools.

Einige der beliebtesten Zubehörteile, auf die Sie beim Kauf Ihres Pools achten sollten, sind die folgenden.

  • Leitern – Ein unverzichtbares Zubehör, um in den Pool ein- und auszusteigen, ohne den Rahmen zu beschädigen oder sich selbst zu verletzen.
  • Heizgeräte – Verlängern die Badesaison bis weit in den Herbst hinein
  • Reiniger – Skimmer und Poolreiniger ermöglichen eine einfache Pflege.
  • Salzchlorinatoren– Verwandeln Sie Ihren Pool in ein Salzwassersystem, das weniger schädlich für Ihre Haut ist als die Chemikalien in einem Chlorpool
  • Poolbeleuchtung – Einige Pools sind mit eingebauten Beleuchtungssystemen für das Schwimmen bei Nacht ausgestattet.
  • Solarabdeckung– Halten Sie Ihren Pool warm, wenn er nicht benutzt wird

Wie pflegt man einen Aufstellpool?

Es ist wichtig, die Wasserhygiene und die Funktion von Pumpe und Filter zu erhalten. Hier sind einige gute Tipps für die Pflege Ihres Gartenpools:

  • Schalten Sie den Filter Ihres Schwimmbeckens ein und lassen Sie ihn jeden Tag etwa acht Stunden lang laufen.
  • Überprüfen Sie den Chlorgehalt, um sicherzustellen, dass das Wasser hygienisch und sicher zum Schwimmen ist (normalerweise sollte der Chlorgehalt zwischen 1 ppm und 3 ppm liegen).
  • Überprüfen Sie auch den pH-Wert, um eine optimale Hygiene zu gewährleisten (normalerweise sollte der pH-Wert zwischen 7,2 und 7,6 liegen). Entfernen Sie wöchentlich Ablagerungen, reinigen Sie den Pool mit einem Staubsauger und einer Bürste.
  • Überprüfen Sie den Druck Ihres Wasserfilters und stellen Sie sicher, dass Ihre Pumpe optimal funktioniert. Achten Sie darauf, dass die Umgebung Ihres Schwimmbeckens so sauber wie möglich ist, um Verschmutzungen im Pool zu vermeiden.

Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie lange ist die Lebensdauer eines Aufstellpools?

Ihr Aufstellpool sollte je nach Marke eine Lebensdauer von 5 bis 15 Jahren haben.

Welches ist der beste Stil oder die beste Form eines Aufstellpools?

Der Stil und die Form Ihres Schwimmbeckens hängen von Ihrer Nutzung ab. Wenn Sie einen Pool zum Rundenschwimmen und für die Fitness suchen, dann ist ein rechteckiger oder ovaler Pool, in dem Sie von einem Ende zum anderen schwimmen können, die beste Wahl.

Wenn Sie einen Pool für die ganze Familie zum Planschen suchen, ist ein kreisrundes Modell die beste Wahl. Für Eltern, die einen Pool für ihre Kinder suchen, ist ein rundes aufblasbares Modell eine gute Wahl.

Wie kann ich die Sicherheit am Pool für meine Kinder verbessern?

Wenn Sie kleine Kinder haben und nicht wollen, dass sie versehentlich in den Pool fallen, empfehlen wir Ihnen, zur Sicherheit einen Zaun mit einem verschließbaren Tor um Ihren Pool zu installieren.

Kann ich meinen Aufstellpool selbst aufbauen?

Wenn Sie ein aufblasbares Schwimmbecken kaufen, können Sie Ihr Aufstellbecken problemlos selbst aufstellen. Wenn Sie jedoch einen größeren Pool für viele Personen kaufen, werden Sie wahrscheinlich Hilfe benötigen.

Beauftragen Sie einen Handwerker, der Ihnen hilft, den Boden des Schwimmbeckens vorzubereiten, und einen Elektriker, der die Pumpe sicher verkabelt. Ein professioneller Einbauservice kostet Sie vielleicht ein paar Euro mehr in Ihrem Schwimmbadbudget, aber das Geld ist es wert – glauben Sie uns, die Mühe, die Sie sich machen, ist die Ersparnis nicht wert, die Sie dadurch erzielen.