Aquarium Kies Test & Empfehlungen für 2020

Aquarium-Kies-Test

Ein gutes Aquarium braucht eine Grundlage für das Ökosystem darin. Dafür kommt Aquarium Kies in Frage. Dieser gibt Pflanzen einen guten Halt, bietet Bodenfischen eine natürliche Umgebung und hilft der Wasserqualität auf die Sprünge. Darüber hinaus bietet er einen guten Anblick. In unserem Aquarium Kies Test haben wir uns angesehen, was es auf dem Markt gibt.

Die Top 6 Favoriten haben wir für Sie in einer Liste zusammengefasst. Diese bieten ein gutes Verhältnis zwischen Qualität und Preis. Es gibt unterschiedliche Körnungen, Beschichtungen, Formen und Farben. Daraus lässt sich leicht der passende Kies für das eigene Aquarium finden.


Was ist das beste Aquarium Kies – Schnelle Antwort


Top 6 Aquarium Kies Test

1. Marina Kies für Aquarien

Marina-Kies-für-Aquarien

Der Marina Kies für Aquarien eignet sich sehr gut für eine bunte Wasserlandschaft. Die einzelnen Steinchen haben einen Durchmesser von 3 bis 10 mm und sind mit Epoxyd überzogen. Damit sind sie inaktiv und können die Wasserchemie nicht negativ beeinflussen.

Der Epoxyd-Überzug liefert eine optimale Oberfläche, auf der sich nützliche Bakterien ansiedeln können. Das sorgt für eine natürliche biologische Filterung des Wassers, welches damit klar und gesund bleibt. Der Kies ist in vielen Farben erhältlich und eignet sich für Aquarien mit Süß- und mit Meerwasser.

Eines muss jedoch beachtet werden. Der Kies kommt mit anderen Materialen belastet und muss daher vor dem Einsetzen gründlich gereinigt und am besten sogar abgekocht werden. Färbt sich das Wasser dabei, sollte der Prozess so lange wiederholt werden, bis es glasklar bleibt. Nur dann geben die Steinchen keine Stoffe an das Wasser mehr ab.

Was uns gefällt:

  • Gute Größe
  • Tolle Farben
  • Bieten die Grundlage für eine biologische Filterung
  • Eignet sich für Süß- und Meerwasser
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Was uns nicht gefällt:

  • Der Kies muss gründlich abgespült und abgekocht werden, bevor man ihn einsetzt

2. ettex Kies für Aquarium

ettex-Kies-für-Aquarium

Der ettex Kies fürs Aquariumbesteht aus einem Silikat Aggregat und wird in guter Qualität angeboten. Die Farben lassen sich nach Belieben aussuchen und mischen. Das bringt ein interessantes Spiel und einen super Anblick in das Becken.

Der Kies selbst ist sehr fein. Eine Packung eignet sich für ein Aquarium von 35 Litern, so dass man eventuell mehr davon kaufen muss, wenn man ein größeres Becken hat. Das ist jedoch bei dem Preis pro Verpackung kein Problem.

Der Kies kommt an sich sehr sauber an, muss aber dennoch gründlich ausgewaschen werden. Damit wird verhindert, dass er später im Becken ausfärbt. Zur Probe sollte er auch ruhig in einem anderen Behälter in Wasser gelagert werden. Wenn dieses nach zwei, drei Tagen noch immer klar ist, kann er ins Aquarium eingebracht werden.

Was uns gefällt:

  • Feiner Kies
  • Guter Preis
  • Viele interessante Farben
  • Ergibt ein tolles Panorama
  • Wird in Gewicht und Verpackungsabmessungen ausgewiesen, was ein besseres Bild über die Menge gibt

Was uns nicht gefällt:

  • Sollte vorgespült und zur Probe in Wasser gelagert werden, da er mitunter ausfärbt

3. Wave Aquarium Kies Noa Gross

Wave-Aquarium-Kies-Noa-Gross

Der Wave Aquarium Kies Noa Gross bringt ein natürliches Dekor in das Aquarium. Die Steinchen haben einen einheitlichen Durchmesser von ungefähr 1 mm und enthalten keine Carbonate oder andere schädliche Stoffe. Vor allem aber kann dieser Kies nach kurzem Abspülen direkt eingesetzt werden, denn er färbt nicht aus und wird sehr sauber geliefert.

Nachdem der Kies in das Aquarium eingebracht wurde, siedeln sich bald nützliche Bakterien auf ihm an. Das sorgt für eine ständige biologische Filterung und damit für eine gute Wasserqualität, die allen Bewohnern zugutekommt.

Dass die Steinchen ungiftig und so sauber sind, hat einen Preis. Der Kies kommt nur in einer Farbe, weiß, und kostet dabei einiges mehr als andere Produkte. Dafür aber muss er nicht lange geschrubbt und abgekocht werden.

Was uns gefällt:

  • Gute Körnung
  • Absolut ungiftig
  • Färbt nicht aus
  • Bildet die Grundlage für eine biologische Filterung
  • Toller Anblick

Was uns nicht so gefällt:

  • Nur in weiß erhältlich

4. Dehner Aqua Aquarienkies

Dehner-Aqua-Aquarienkies

Der Dehner Aqua Aquarienkies ist ein sehr attraktiv aussehendes Naturprodukt und kann sehr gut dafür verwendet werden, einem Becken individuelle Akzente zu verleihen. Die Steinchen weisen eine unterschiedliche Brauntönung auf, welche ein natürliches Aussehen bringt.

Die Körner haben einen Durchmesser von 6 bis 8 mm mit abgerundeten Kanten, so dass kein Verletzungsrisiko für die Fische besteht. Der Kies insgesamt ist frei von Schadstoffen und wasserneutral. Er beeinflusst also die Wasserqualität nicht negativ.

Vor dem Einsetzen muss der Kies mehrmals durchgespült werden. Das Spülwasser sollte dabei die ungefähre Temperatur des Wassers im Aquarium aufweisen. Bei dem guten Preis für ein Packet sollte dies aber kein zu großer Aufwand sein.

Was uns gefällt:

  • Naturprodukt
  • Natürliches Aussehen
  • Abgerundete Kanten
  • Toller Preis
  • Verschiedene Brauntönungen

Was uns nicht so gefällt:

  • Der Kies muss zwingend mehrfach durchgespült werden, bevor man ihn einsetzen kann

5. Wave Aquarium Polychrom Kies

Wave-Aquarium-Polychrom-Kies

Der Wave Aquarium Polychrom Kies bietet dem Becken eine natürliche Verschönerung. Er besteht aus Kalkstein und ist ungiftig. Die einzelnen Steinchen haben einen Durchmesser von 5 mm und sind super geeignet, den Pflanzen einen guten Halt zu liefern.

Die Körner haben abgerundete Kanten und sind im Gebrauch leicht zu reinigen. Struktur der Steinchen ist gleichmäßig und sie kommen in unterschiedlichen Farben, was ein interessantes Spiel im Becken ergibt und Raum zum Variieren gibt.

Während der Kies zwar an sich einfach zu waschen ist, denn die Oberflächen sind schön glatt, ist die erste Reinigung vor dem Einsetzen doch recht mühsam. Das liegt daran, dass er mehrfach gesäubert werden muss, bevor er eingebracht werden kann.

Was uns gefällt:

  • Besteht aus ungiftigem Kalkstein
  • Guter Durchmesser für die Steinchen, denn sie bieten einen sehr guten Halt
  • Verschiedene Farben
  • Sehr guter Preis
  • Keine scharfen Kanten

Was uns nicht so gefällt:

  • Der Kies ist nicht vorgewaschen, was die erste Reinigung sehr mühsam macht

6. Dennerle Nano Garnelenkies

Dennerle-Nano-Garnelenkies

Der Dennerle Nano Garnelenkies eignet sich nicht nur für Garnelen. Er ist auch der perfekte Lebensraum für Bodenfische und Krebse. Die Steinchen sind gerundet, so dass keine Verletzungsgefahr besteht. Ebenfalls sind sie mit einer Körnung von 0,7 bis 1,2 mm sehr klein.

Der Kies ist härtefrei und im Wasser neutral, so dass das natürliche Ökosystem nicht dadurch beeinflusst wird. Es können verschiedene Farben ausgewählt werden, was eine abwechslungsreiche Gestaltung erlaubt. Die Steinchen sind beschichtet, so dass sie vom CO2 nicht angegriffen werden und daher sehr lange überdauern.

Für Süßwasserbecken ist dieser Kies eine sehr gute Wahl. Eine solche gute Qualität erhält man aber nicht einfach so, darum muss man für diese Steinchen schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dafür aber kommen sie vorgewaschen und für die Fische ungefährlich.

Was uns gefällt:

  • Feine Körnung
  • Prima für kleine Bodenfische, Krebse und Garnelen geeignet
  • Keine scharfen Kanten
  • Vorgewaschen
  • Härtefrei und wasserneutral

Was uns nicht so gefällt:

  • Ein wenig teuer, aber Qualität hat nun einmal ihren Preis

Worauf esbeim Kauf von Aquarium Kies ankommt

Kies ist halt Kies und damit hat sich das Ganze. Gut, man kann es sich so einfach machen, doch damit liegt man komplett falsch. Aquarium Kies ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Das gilt als erstes für all das, was er nicht sein sollte, und erst danach für das, was er sein sollte.

Alles, was er nicht sein sollte, hängt mit seiner Funktion im Wasser zusammen. Dort soll er einen Lebensraum liefern und eine Grundlage bilden. Dafür gibt es einige Eigenschaften, die er nicht mitbringen darf.

Als erstes darf der Kies nicht giftig oder anderweitig schädlich sein. Das heißt, er darf keinen Staub enthalten. Dieser würde das Wasser verschmutzen und die Tiere gefährden. Dementsprechend sollte er vorgewaschen sein und es ist besser, ihn daheim noch einmal abzuspülen, bevor man ihn einsetzt.

Auch bedeutet dies, dass er keine Farbe absondern darf. Das ist immer dann ein Thema, wenn der Kies in verschiedenen Farbtönen angeboten wird. Das heißt, er sollte für einige Zeit in einem Wasserbad gelagert werden, damit auch noch das letzte bisschen Farbe, dass sich ablösen kann, verschwunden ist.

Weiterhin sollte er keine ungeliebten Bewohner bringen. Dazu gehören vor allem Schnecken, die die Pflanzen im Aquarium gefährden. Dafür sollte man ihn vor dem Einbringen abkochen, um sich dagegen zu schützen.

Des Weiteren darf er keine Verletzungen verursachen. Er muss also abgerundet sein und darf keine scharfen Kanten aufweisen. Das sind eine Menge Anforderungen, die ein Kies erfüllen muss und das sind auch nur die Eigenschaften, die er nicht aufweisen darf.

Wenn man sich das ansieht, was er sein sollte, kommt noch einiges hinzu. So muss der Kies einen guten Halt bieten. Er muss also groß und schwer genug sein. Ansonsten würden die Wurzeln der Pflanzen sich lösen und sie würden aufschwimmen.

Er muss dem Auge einen guten Anblick bieten. Dafür eignet sich natürlich Kies in verschiedenen Farben am besten. Es kann aber auch mit weißem Kies gut gearbeitet werden. Letzteres verringert noch dazu das Risiko, dass sich die Farbe herauslöst. Weiterhin sollte er beschichtet sein, damit sich gute Bakterien darauf ansiedeln können. Diese können dann für eine biologische Filterung des Wassers sorgen.


Was ist Aquarium Kies

Aquarium-Kies

Aquarium Kies besteht aus vielen kleinen Steinchen, denen im Aquarium eine wichtige Funktion zukommt. Er muss den Pflanzen halt geben, damit sie nicht aufschwimmen. Er muss guten Bakterien eine Lebensgrundlage bieten, damit eine biologische Filterung des Wassers erfolgen kann. Kies muss den Fischen eine natürliche Umgebung liefern, damit sie sich wohlfühlen. Am Ende muss der Kies auch dem Auge einen guten Anblick bieten.


Welche Arten von Aquarium Kies gibt es

Aquarium Kies lässt sich in mehrere Arten einteilen. Da ist einmal der natürliche Kies. Seine Steine sind nicht gefärbt. Das bedeutet, er kann keine Farbe an das Wasser abgeben und das macht ihn sehr sicher und beliebt.

Es gibt Kies, der mit Farbe überzogen ist. Diese Steinchen erlauben ein gutes Farbspiel und bieten damit ein interessantes Panorama. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Farbe nicht an das Wasser abgegeben wird und dann die Fische gefährdet.

Eine weitere Sorte Kies ist mit einer Beschichtung versehen. Dieser Kies erlaubt es guten Bakterien, sich auf ihm anzusiedeln. Die Bakterien reinigen dann nach und nach das Wasser und sorgen für dessen richtige Qualität und eine gesunde Umgebung.

Der Kies lässt sich auch nach der Qualität unterteilen. Günstige Produkte in diesem Bereich kommen oft mit viel Staub. Sind sie gefärbt, dann kann sich die Farbe lösen. Er kann auch Schnecken mitbringen. Jede dieser Möglichkeiten stellt eine Gefahr für das Wasser und seine Bewohner dar. Er muss zwingend gründlich gereinigt werden, bevor man ihn in das Aquarium einbringt.

Kies von hoher Qualität ist oftmals vorgewaschen. Seine Farbe wird nicht an das Wasser abgegeben und es gibt auch keine unerwünschten Gäste auf ihm. Er sollte zur Sicherheit auch gewaschen werden, doch damit gibt es generell weit weniger Probleme.


Warum ist Aquarium Kies überhaupt nötig

Aquarium Kies wird gebraucht, um einen guten Anblick zu bieten und damit das Becken zu verschönern. Das ist jedoch nicht der Hauptgrund. Er bietet Pflanzen Halt. Ohne ihn würden diese einfach auf dem Wasser schwimmen, anstatt am Grund zu verbleiben.

Auch bietet er Bodenfischen, Krebsen und Garnelen eine natürliche Umgebung. Dafür darf er natürlich keine scharfen Kanten haben. Darüber hinaus sollte er für kleinere Bewohner des Aquariums eher eine feine Körnung aufweisen.

Dier wichtigste Funktion ist es jedoch, guten Bakterien einen Lebensraum zu bieten. Das Wasser wird mit der Zeit von den Fischen und Pflanzen belastet. Gute Bakterien nehmen sich der Schwebstoffe, die unerwünscht sind, an. Diese setzen sich am Boden ab, wo die guten Bakterien sie ihrerseits als Nahrung nutzen und umwandeln. Damit sorgen sie für glasklares und vor allem fischgerechtes Wasser.


Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie viel kies wird für ein aquarium benötigt?

Die genaue Menge Kies, die für ein Aquarium benötigt wird, unterscheidet sich je nach Größe des Beckens. Kleinere Aquarien brauchen eine Kiesschicht von mindestens 5 cm Dicke. Für größere Aquarien sollten es mindestens 10 cm sein.

Wie wird aquarium kies gereinigt?

Die Reinigung von Aquarium Kies geschieht auf drei Wegen und je nach Kies sollten auch alle drei Wege genutzt werden. Der erste ist, die Steinchen unter fließendem Wasser abzuspülen und eventuell zu bürsten. Das entfernt groben Schmutz und Staub.

Der zweite Weg ist es, die Steinchen abzukochen. Das bereitet ungeliebten Bewohnern ein schnelles Ende. Der dritte Weg ist, die Steinchen für ein paar Tage in Wasser zu lagern. Das sorgt dafür, dass Farben und Chemikalien entfernt werden, die sonst ins Becken gelangen würden.

Wie werden wasserpflanzen in den kies gepflanzt?

Das Einpflanzen erfolgt in drei Schritten. Zuerst wird die Wurzel ein wenig eingeschnitten. Dann drückt man eine kleine Mulde in den Kies und steckt die Wurzel der Pflanze hinein. Danach scheibt man den Kies wieder zurück, so dass er die Wurzel komplett bedeckt. Dann steht die Pflanze sicher und fest.

Wo lässt sich aquarium kies kaufen?

Aquarium Kies lässt sich im Zoo Fachhandel oder online kaufen. Für den Zoo Fachhandel spricht, dass man sich den Kies dort direkt ansehen kann. Dafür muss man aber auch mehr zahlen und den Kies nach Hause schleppen. Online lässt er sich ebenfalls gut auswählen und wird dann direkt an die Haustür geliefert. Dort gibt es auch ein breiteres Angebot und die Kosten sind geringer, selbst wenn der Versand mit eingerechnet wird. Darüber hinaus gibt es bei online Händlern oftmals Angebote, Rabatte und eine Geld-zurück-Garantie.


Fazit

Der Aquarium Kies Test hat ergeben, dass es eine große Auswahl an den kleinen Steinchen gibt. Diese unterscheiden sich im Preis, in der Qualität, der Farbe und der Körnung. Daraus lässt sich für jeden etwas finden. Jetzt können Sie Ihre Auswahl unter den Siegern in unserem Test treffen und den Kies bestellen, der ihren Ansprüchen am meisten gerecht wird.